Letzte Aktivitäten

  • Dante

    Hat den Bericht Angel Sanctuary hinzugefügt.
    Bericht




    Mit Klassiker-Engelsflügen in Richtung offenes Ende...

    Der 16-jährige Setsuna staunt nicht schlecht, als eines Tages sowohl Engel als auch Dämonen bei ihm vorstellig werden und ihm offenbaren, dass in ihm die Seele des weiblichen Engels Alexiel ruht, der einst mit Hilfe der Legionen der Hölle Gott stürzen wollte.

    Nun wollen beide Seiten den Geist von Alexiel wieder zum Leben erwecken – und Setsuna dafür aus dem Weg räumen. Doch der Junge hat noch ein ganz anderes Problem, er ist unsterblich in seine Schwester verliebt…




    Wir wollen gleich zu Beginn die beiden großen Engelselefanten im Review-Raum ansprechen.

    Ja, der Inzest-Handlungsstrang kann gelegentlich schon mal Unbehagen auslösen und kann diesen Effekt auch nur schwerlich abschütteln. Und ja, drei OVAs mit einer Gesamtlänge von knapp 90 Minuten reichen nur schwerlich, um das zuweilen überraschend tiefgehende Plot-Gerüst von Angel Sanctuary vollends zufriedenstellend zu präsentieren.

    Allerdings wird die knappe Laufzeit…
  • Dante

    Hat den Bericht Hyrule Warriors: Definitive Edition hinzugefügt.
    Bericht




    Wenn Dynasty Warriors auf Zelda trifft...

    Die Musou-Welle reißt nicht ab. Nachdem bereits One Piece, Fist of the North Star oder auch Berserk mit der altbekannten Dynasty Warriors-Formel in ein neues Gameplay-Gewand gehüllt wurden, folgt nun auch Zelda dem Trend.

    Nunja, nicht wirklich. Immerhin erschien Hyrule Warriors bereits für die Wii U und in einer erweiterten Fassung anschließend auch für den 3DS.

    Nun folgt mit der Definitive Edition das ultimative Gesamtpaket für die Nintendo Switch. Und ob dieses einen erneuten Kauf wert ist oder nur Neulingen zu empfehlen ist, das verrate ich euch mit erhobenem Masterschwert im Test.

    youtu.be/1WWiZMb4r48

    Musou bleibt bei seinen Leisten

    Das Musou-Genre begleitet mich schon gefühlt seit meiner allerersten Spielstunde. Dynasty Warrios kommt mir dabei direkt in den Sinn – ein Klassiker, den wohl jeder schon mal gespielt hat.

    Und dennoch habe ich das Gefühl, dass sich das Spielprinzip auch nach so vielen Jahren kaum verändert hat. Man…
  • Dante

    Hat den Bericht Detroit: Become Human hinzugefügt.
    Bericht




    Emotionale Daseinsfindung mit Tränen-Garantie

    Videospielentwickler Quantic Dream kann eine Sache sehr gut: Mir mit fiesen Entscheidungen und emotionalen Momenten so richtig den Tag vermiesen. Und gleichzeitig meine Tränendrüsen ordentlich in Anspruch nehmen.

    Mit Detroit: Become Human wollen die Fieslinge mich allerdings erneut in die verzwickte Entscheidungsmühle werfen und neben einer erneut tiefgehenden Handlung gleichzeitig auch an der Gameplay-Front ein neues Level erreichen.

    Ob das wirklich gelungen ist? Ich habe mich mit ausreichend Zeit, emotionalem Panzer und Taschentüchern bewaffnet und liefere euch hier die Antwort!




    Alles begann mit einem Kurzfilm

    2012 veröffentlichte Quantic Dream einen Kurzfilm namens Kara, der die Geburt eines weiblichen Androiden begleitete. Mit der Objektifizierung seines Daseins konfrontiert, zeigte der Android urplötzlich Emotionen und wurde gnadenlos zur Vernichtung freigegeben. Ein Vorgang, der nur durch das emotionale Aufzeigen von…