Berichte aus der Kategorie „M-P“

  • NBA 2K22 [PS5]
    44 50 Punkten
    1,7
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Basketballsimulation. Rollenspiel. Neues Serienhighlight?


    Es ist wahrlich eindrucksvoll, welche Entwicklungsschritte die imposante NBA 2K-Welt im Laufe der letzten beiden Jahrzehnte vollzogen hat. Freute ich mich in NBA 2K1 Ende 2000 noch wie ein kleines Kind (das ich streng gesehen auch noch war) über den brandneuen Streetball-Modus, dominieren mittlerweile cineastische Haupthandlungen, offene Spielwelten und zahlreiche Nebenbeschäftigungen, mit denen ich mir auch abseits des Courts einen Namen machen kann.


    Und obwohl nicht jeder Ableger vollends überzeugte, einige Jahresupdate hinter ihren Möglichkeiten zurückblieben und erst mit dem traditionellen, daher bereits frühzeitig garantierten Nachfolger neue Meilensteine erreicht werden konnten, hielt die amerikanische Entwicklerschmiede Visual Concepts die Sportsimulationsreihe seit ihrer Geburtsstunde vor über 20 Jahren (!) zusammen. Und schaffte es trotz aller Widrigkeiten und manchmal negativer Kritiken sowie lautstarker

    [Weiterlesen]
  • NEO: The World Ends with You
    44 50 Punkten
    1,7
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Back to Shibuya: Das stylishste Todesspiel der JRPG-Geschichte geht in die zweite Runde!


    Erweist sich der Erstling einer brandneuen Gaming-IP als unverhoffter Verkaufsschlager, darf man die Ankündigung eines Nachfolgers mit hoher Wahrscheinlichkeit alsbald erwarten. Zumindest empfand ich diesen Ablauf als Selbstverständlichkeit, durfte ich das Ganze im Laufe meiner mehrjährigen Videospielkarriere doch bereits oftmals beobachten, wurde 2007 von The World Ends with You allerdings eines Besseren belehrt.


    Obwohl der grandiose DS-Titel weltweit journalistisches Lob einheimste und rasant die Charts stürmte, hüllte sich Square Enix erstaunlicherweise in Schweigen. 2012 und 2014 durften Fans kurzzeitig die Luft anhalten, schien sich doch ein Sequel-Reveal anzubahnen, schlussendlich handelte es sich dabei jedoch nur um die (zugegeben gelungenen) iOS- und Android-Umsetzungen des ersten Abenteuers.


    2018 schüttelten die Entwickler dann aber heftiger am Hoffnungsbaum, brachten das JRPG mit

    [Weiterlesen]
  • NieR Replicant ver.1.22474487139...
    44 50 Punkten
    1,7
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Die verdiente Renaissance eines Kultklassikers!


    Als treuer NieR-Fan der allerersten Stunde bin ich mir bis heute sicher, dass das Action-RPG bereits vor über einem Jahrzehnt das Zeug zum umjubelten Überraschungshit hatte, die erzählerischen, atmosphärischen sowie spielerischen Stärken aufgrund einer erdrückenden Mängelliste allerdings kaum ausspielen konnte – und somit direkt als empfehlenswerter Nischentitel gebrandmarkt wurde.


    Getreu der Redensart Unverhofft kommt oft bekommt das Abenteuer dank des erfolgreichen Sequels NieR: Automata nun aber die erneute Chance, die weltweite Gaming-Community von seinen vielfältigen Qualitäten zu überzeugen und erfreut sich dabei sogar eines zwischen Remaster und Remake angesiedelten Updates.


    Doch ob NieR Replicant ver.1.22474487139... im zweiten Anlauf tatsächlich überzeugen kann oder abermals im tiefen Sumpf des Vergessens verschwindet, das möchte ich euch heute in meinem ausführlichen Test darlegen.


    Externer Inhalt youtu.be

    [Weiterlesen]
  • New Pokémon Snap
    39 50 Punkten
    2,6
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!



    Nostalgische Fotosafari mit altbekannter Problematik


    Kamera zücken, ein schickes Foto von einem Pokémon schießen und glücklich sein – ein simples Konzept, mit dem Pokémon Snap vor über 20 Jahren vollends beeindrucken konnte, aufgrund eines ausbleibenden Nachfolgers allerdings vergebens auf die Chance zur spielerischen Weiterentwicklung wartete.


    Nun haben Nintendo und die Bandai Namco Studios aber endlich ein Erbarmen mit den fotowütigen Fans und folgen mit New Pokémon Snap einer uralten Fortsetzungsregel: Mehr Level, mehr Pokémon, mehr Umfang.


    Doch ob tatsächlich nur eine inhaltliche Erweiterung im Fokus stand oder auch das einfache Spielprinzip durch sinnvolle Neuerungen variantenreicher gestaltet wurde, verrate ich euch heute im Test – und sage euch gleichzeitig, ob der unvergleichliche Charme des Originals eingefangen werden konnte.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.

    [Weiterlesen]
  • Persona 5 Strikers
    42 50 Punkten
    2,1
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Sequel-Angriff auf die Fanherzen!


    Langjährige Fans gefeierter Videospiel-Highlights aus dem weit entfernten Japan dürften harte Geduldsproben mittlerweile gewohnt sein, sind weltweit zeitgleiche Releases doch eher die unerwartete Ausnahme einer beinharten Regel. Wollt ihr in den Genuss einer lokalisierten Fassung des sehnsüchtig herbeigesehnten Games kommen, dürft ihr euch zunächst auf mehrere Monate des Wartens einstellen. Eine niederschmetternde Tatsache, die mir bei Persona 5 und auch der Upgrade-Variante mit dem Namensanhängsel Royal schmerzlich in Erinnerung gerufen wurde.


    Das von Atlus und Musou-Schmiede Omega Force entwickelte Persona 5 Strikers trieb diese Tortur eine Stufe weiter, fügte der schrecklichen Wartezeit noch eine dramatische Vorstufe hinzu: Die Ungewissheit, ob es das Sequel rund um meine geliebten Phantomdiebe überhaupt nach Deutschland schaffen oder dem westlichen Markt aufgrund schwer einzuschätzender Erfolgschancen verwehrt bleiben würde. Eine zum

    [Weiterlesen]
  • Marvel's Spider-Man: Miles Morales
    45 50 Punkten
    1,5
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Die neue Nachbarschaftsspinne im PS5-Gewand.


    Konsolenlaunch mit Gaming-Flaute? Nicht mit Insomniac Games! Zum Start der Playstation 5 legt die Videospielschmiede auf dem Weg in Richtung Marvel’s Spider-Man 2 nämlich einen kurzen Zwischenstopp im hauseigenen Spidey-Universum ein, schickt Peter Parker kurzerhand in den Urlaub und spendiert Miles Morales sein erstes eigenes Abenteuer im Netzschwinger-Outfit.


    Logischerweise folgte auf die Ankündigung von Marvel’s Spider-Man: Miles Morales eine regelrechte Sorgenwelle – immerhin befinden wir uns im Zeitalter der kritisch-besorgten Internet-User. Kann Miles wirklich die Protagonistenrolle ausfüllen? Würde Insomniac die PS5-Power in diesem frühen Stadium bereits anschaulich anzapfen können? Und ist das Ganze nun ein DLC, ein Standalone-Titel oder gar ein richtiges Sequel?


    Mit der neuen Konsolengeneration ausgestattet haben wir uns für euch durch das virtuelle New York geschwungen und tatkräftig das alltägliche Verbrechen bekämpft,

    [Weiterlesen]
  • No More Heroes 2: Desperate Struggle [Switch]
    45 50 Punkten
    1,5
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Rückkehr in die wahnwitzige Killerwelt.


    Kreativität ist mit einem hohen Risiko verbunden. Eine Aussage, von der die japanische Videospiellegende Gôichi Suda, Spitzname Suda51, sicherlich ein Lied singen kann.


    Sich mit originellen Ideen vom Mainstream zu entfernen, den Casual Gamer bewusst hinter sich zu lassen und verstärkt passionierte Zocker anzusprechen, mag zwar schlussendlich zu einem von Fans und Journalisten gefeierten und Jahre später vermehrt in Toplisten aufgeführten Werken führen, kommerzielle Erfolge kommen dabei aber eher einem Münzwurf nahe, können sich also auch rasant als finanzieller Rohrkrepierer entpuppen.


    Mit No More Heroes gelang Suda51 nach einem enttäuschen Japan-Launch aber zumindest in Amerika und Europa ein bravouröser Start, der nicht nur alle Erwartungen übertraf, sondern auch den Weg für das SequelNo More Heroes 2: Desperate Struggle ebnete. Zehn Jahre nach Erstveröffentlichung erscheint die gefeierte Fortsetzung als HD-Remaster und Appetizer für

    [Weiterlesen]
  • No More Heroes [Switch]
    40 50 Punkten
    2,4
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!



    Der blutige Aufstieg der nostalgischen Auftragskillerleiter.


    Der Ankündigung von No More Heroes III auf der E3 2019 folgte für uns als gigantische Franchise-Fans eine gnadenlose Achterbahnfahrt der Gefühle.


    Wir empfanden Überraschung, waren wir aufgrund der soliden, jedoch nicht weltbewegenden Verkaufszahlen des Switch-exklusiven Travis Strikes Again doch nicht von der Veröffentlichung einer Fortsetzung ausgegangen. Freude, immerhin würde uns Suda51 schon bald weitere unvergessliche Gaming-Momente mit Travis Touchdown kredenzen. Aber auch Trauer, da dieses sich dieses schon bald hinziehen und aufgrund von Corona sogar bis 2021 verschieben sollte.


    Doch es keimte auch Hoffnung auf. Hoffnung, dass die anstehende Veröffentlichung des dritten Parts der Hauptreihe auch die beiden grandiosen Vorgänger auf die Switch bringen und uns erneut zu einer schnittigen Runde mit dem Beam Katana einladen würden. Und ohne große Ankündigungen erfüllte uns eine unscheinbare Nintendo Direct

    [Weiterlesen]
  • Mafia: Definitive Edition
    44 50 Punkten
    1,7
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Eine letzte Remake-Chance auf Vergebung der Entwicklungssünden.


    In den letzten Jahren musste Hangar 13 enorm viel Kritik einstecken. Immerhin zeichnete sich das in Kalifornien ansässige Entwicklerstudio für den dritten Part der gefeierten Mafia-Reihe verantwortlich, sorgte bei Journalisten und treuen Fans mit repetitivem Missionsdesign und teils katastrophalen Bugs für ein noch heute spürbares Enttäuschungsbeben.


    Publisher 2K Games sparte sich den Todeskuss jedoch und gab dem Team eine weitere Chance: Der Remaster des zweiten Teils der Reihe sollte die Kritiker vier Jahre später endlich beschwichtigen, Kritiker verstummen lassen und Fans wieder an Bord holen. Ein nur teilweise geglücktes Vorhaben, machte die Definitive Edition von Mafia II doch einen soliden Gesamteindruck, konnte die erhoffte Erfolgswelle letztlich aber dennoch nicht auslösen.


    Doch die größte Herausforderung stand Hangar 13 noch bevor, kümmerte sich das Studio parallel immerhin noch um ein Remake des

    [Weiterlesen]
  • NBA 2K21
    43 50 Punkten
    1,9
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Die Vorbereitung auf den fulminanten Next-Gen-Dunk.


    Eine durch Corona auf dem Kopf stehende Basketball- und Videospiel-Welt sowie die bevorstehende nächste Konsolengeneration: Entwicklerstudio Visual Concepts sah sich bei der Fertigstellung von NBA 2K21 gleich mit zwei schier unüberwindbaren Hindernishürden konfrontiert, die dem diesjährigen Ableger der gefeierten Sportsimulation beim erneuten Weg auf den Genre-Thron jeglichen Wind aus den ambitionierten Segeln zu nehmen drohten.


    Doch selbst im Angesicht schwieriger Zeiten landet Visual Concepts den virtuellen Slam Dunk und liefert jahrelangen Fans pünktlich das herbeigesehnte Jahres-Upgrade, das mit aufpolierter Grafik, neuer Story und teils gravierenden Gameplay-Anpassungen einen weiteren Schritt in Richtung sportliche Gaming-Perfektion gehen und sich somit als perfekter Abschluss der Current-Gen sowie eleganter Übergang zur Next-Gen verkaufen will.


    Theoretisch ein anschauliches Unterfangen, das auf dem praktischen Weg zum

    [Weiterlesen]