Berichte aus der Kategorie „Game Reviews“

  • Alan Wake Remastered
    40 50 Punkten
    2,4
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!



    Die gelungene Remaster-Rückkehr des namhaften Gaming-Schrifstellers.


    In einem von Ports, Remastern und Remakes gezeichneten Videospiel-Zeitalter könnte man annehmen, dass sich die Gaming-Community überhaupt nicht nach originellen Ideen sehnt, sondern primär Neuauflagen namhafter Klassiker oder relativ aktueller Highlight-Releases (bestes Beispiel: die Director's Cuts von Death Stranding und Ghost of Tsushima) verlangt – immerhin findet gefühlt wöchentlich ein neuer virtueller Ausflug in die spielerische Vergangenheit seinen Weg in die örtlichen Händlerregale.


    Dabei sind es eben diese Releases, die stets auf einem enorm schmalen Dreiecksgrat zwischen Verwirrung, Verteufelung, aber auch Vorfreude zu balancieren scheinen. Immerhin ist lautstarke Kritik keine Seltenheit, wobei mangelnde Kreativität, eine lieblose Umsetzung oder gar Geldgier als beliebte Hauptargumente aus der Beschwerdeschublade gezogen werden, um Entwicklerstudios an den erdachten Pranger zu stellen.


    Gelegentlich

    [Weiterlesen]
  • Knockout Home Fitness
    34 50 Punkten
    3,3
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!



    Schlag, Tritt, Fitness!


    Dass die Corona-Pandemie meine regelmäßigen Besuche im Fitnessstudio und somit auch meinen ambitionierten Trainingsplan für unbestimmte Zeit auf Eis legte, dürfte nun wirklich niemanden überraschen. Neben einer hygienisch prinzipiell fragwürdigen Location (einige Leute verweigern nun mal konsequent den Einsatz eines Handtuchs), wäre vor allem das unbedachte Einfangen einer potenziell tödlichen Viruserkrankung während meiner körperlichen Ertüchtigung ein ironisches Ärgernis gewesen, das mir etliche mahnende Nackenschläge eingebracht hätte.


    Erfreulicherweise legte sich die Sportbranche nicht etwa auf die faule Haut, sondern nutzte diese Phase für eine kreative Weiterentwicklung. Die Folge: Bereits wenige Tage nach Beginn meines unfreiwilligen Trainingsruhestandes, wurde ich von einer regelrechten Welle an virtuellen Plänen, Apps und auch Videospielen überrollt, konnte nun also virenfrei von daheim die Kalorien verbrennen und anschließend bevorzugte

    [Weiterlesen]
  • NBA 2K22 [PS5]
    44 50 Punkten
    1,7
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Basketballsimulation. Rollenspiel. Neues Serienhighlight?


    Es ist wahrlich eindrucksvoll, welche Entwicklungsschritte die imposante NBA 2K-Welt im Laufe der letzten beiden Jahrzehnte vollzogen hat. Freute ich mich in NBA 2K1 Ende 2000 noch wie ein kleines Kind (das ich streng gesehen auch noch war) über den brandneuen Streetball-Modus, dominieren mittlerweile cineastische Haupthandlungen, offene Spielwelten und zahlreiche Nebenbeschäftigungen, mit denen ich mir auch abseits des Courts einen Namen machen kann.


    Und obwohl nicht jeder Ableger vollends überzeugte, einige Jahresupdate hinter ihren Möglichkeiten zurückblieben und erst mit dem traditionellen, daher bereits frühzeitig garantierten Nachfolger neue Meilensteine erreicht werden konnten, hielt die amerikanische Entwicklerschmiede Visual Concepts die Sportsimulationsreihe seit ihrer Geburtsstunde vor über 20 Jahren (!) zusammen. Und schaffte es trotz aller Widrigkeiten und manchmal negativer Kritiken sowie lautstarker

    [Weiterlesen]
  • Ghost of Tsushima: Director's Cut
    46 50 Punkten
    1,4
    sehr gut
    Noch keine Empfehlungen!


    Erneutes Eintauchen in einen japanischen Videospieltraum.


    Mehr Ghost of Tsushima geht immer! Eine Aussage, die ein Großteil der PS4-, wahrscheinlich sogar der Gaming-Community direkt unterschreiben würden. Immerhin sprengte das Action-Adventure aus dem Hause Sucker Punch letztes Jahr alle Erwartungen und katapultierte sich damit verdient auf die Spitzenpositionen zahlreicher Top-Listen.


    Und während sich das Warten auf den (bis dato noch nicht angekündigten, sich aber laut etlichen Gerüchten bereits in der Entwicklung befindenden) Nachfolger sicherlich noch in die Länge ziehen wird, bekommen Samurai-Freunde mit dem Director's Cut nun die optimale Gelegenheit geboten, mit Jin Sakai erneut in den Kampf gegen eine schier unbesiegbare Mongolenarmee zu ziehen – und dabei in den Genuss technischer sowie spielerischer Verbesserungen und einer völlig neuen Insel zu kommen.


    Doch ob sich das kostenpflichtige Upgrade wirklich lohnt oder das Entstauben des Katanas getrost bis zur

    [Weiterlesen]
  • NEO: The World Ends with You
    44 50 Punkten
    1,7
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Back to Shibuya: Das stylishste Todesspiel der JRPG-Geschichte geht in die zweite Runde!


    Erweist sich der Erstling einer brandneuen Gaming-IP als unverhoffter Verkaufsschlager, darf man die Ankündigung eines Nachfolgers mit hoher Wahrscheinlichkeit alsbald erwarten. Zumindest empfand ich diesen Ablauf als Selbstverständlichkeit, durfte ich das Ganze im Laufe meiner mehrjährigen Videospielkarriere doch bereits oftmals beobachten, wurde 2007 von The World Ends with You allerdings eines Besseren belehrt.


    Obwohl der grandiose DS-Titel weltweit journalistisches Lob einheimste und rasant die Charts stürmte, hüllte sich Square Enix erstaunlicherweise in Schweigen. 2012 und 2014 durften Fans kurzzeitig die Luft anhalten, schien sich doch ein Sequel-Reveal anzubahnen, schlussendlich handelte es sich dabei jedoch nur um die (zugegeben gelungenen) iOS- und Android-Umsetzungen des ersten Abenteuers.


    2018 schüttelten die Entwickler dann aber heftiger am Hoffnungsbaum, brachten das JRPG mit

    [Weiterlesen]
  • The Great Ace Attorney Chronicles
    43 50 Punkten
    1,9
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Wenn Phoenix Wrights Vorfahre Anwaltsvollgas gibt, glüht der Zeigefinger!


    Spin-Offs japanischer Videospielserien sind vor allem für langjährige, loyale Fans ein zweischneidiges Schwert, Fluch und Segen zugleich. Einerseits freut man sich natürlich, sein favorisiertes Franchise aus einer völlig neuen Perspektive erleben zu dürfen, muss andererseits aber auch befürchten, erst nach einem ausgiebigen Sprachkurs und teurem Import in den Genuss dieser Erfahrung zu kommen – denn eine Veröffentlichung außerhalb Japan ist definitiv keine Selbstverständlichkeit!


    Und lange Zeit war ich mir sicher, dass Capcom gar nicht erst nicht versuchen würde, den Ausflug der Ace Attorney-Reihe in das 19. Jahrhundert lokalisiert auf den deutschen Markt zu bringen. Sicherlich waren weder das 2015 erschienene The Great Ace Attorney: Adventures noch das zwei Jahre später folgende The Great Ace Attorney 2: Resolve Rohrkrepierer, die Fortsetzung erfreute sich nach dem insgesamt eher mäßig angenommenen

    [Weiterlesen]
  • Akiba's Trip: Hellbound & Debriefed
    28 50 Punkten
    4,0
    ausreichend
    Noch keine Empfehlungen!



    Abgedrehte Vampirjagd durch Japans Otaku-Paradies.


    Der Wahnsinn feiert einen besonderen Geburtstag! Zehn Jahre ist es her, dass Akiba's Trip das Licht der Gaming-Welt erblickte, allerdings exklusiv japanische PSP-Besitzer erfreute. Der Rest der Welt ging zunächst leer aus, kam aber immerhin mit dem 2014 veröffentlichten Sequel Akiba's Trip: Undead & Undressed in den Genuss der wilden Acquire-Sause.


    Vier Fortsetzungen, eine Manga-Reihe und ein Anime später ist es nun also an der Zeit, das Franchise-Jubiläum gebührend zu feiern – und zwar mit einer Remaster-Fassung des Erstlings, die endlich auch den westlichen Fans zugänglich gemacht wird und nervige (und oftmals überteuere) Import-Spielchen somit gezielt unnötig macht.


    Doch lohnt sich der generalüberholte Ausflug ins virtuelle Akihabara des Jahres 2011 in Akiba's Trip: Hellbound & Debriefed überhaupt? Oder kann man die Feierlichkeiten getrost auf ein erneutes Durchspielen des aktuellen Nachfolgers Akiba's Beat beschränken? Nur

    [Weiterlesen]
  • The Silver Case 2425
    0 50 Punkten
    -
    Keine Endnote
    Noch keine Empfehlungen!



    Gedanklich fordernder Crime-Noir-Mindfuck mit unverkennbarem SUDA51-Charme.


    Abgedreht, atmosphärisch, einzigartig - The Silver Case ist definitiv ein SUDA51-Titel!


    Hinter meinem Fazit zum PS4-Remaster des 1999 veröffentlichten SUDA51-Werks stehe ich bis heute. Immerhin dachte ich, dass ich dieses nach Beenden meines Tests im Juli 2017 gedanklich ad acta legen, mich beruhigt anderen aktuellen Releases widmen könnte. Falsch gedacht: Noch lange kehrte ich zu diesem Visual Novel zurück, ließ das Erlebte Revue passieren, spielte wichtige Ereignisse vor meinem geistigen Auge nochmal durch, um eventuell noch mehr Licht ins verwirrende Dunkel zu bringen.


    Vier Jahre später darf ich abermals in diese Welt eintauchen, nicht nur The Silver Case, sondern auch dessen Nachfolger The 25th Ward: The Silver Case auf Herz und Nieren prüfen und mein Gedankenspiel somit endlich fortsetzen. Doch ob das Handlungskombination im Switch-exklusiven The Silver Case 2425 tatsächlich die alte Faszination

    [Weiterlesen]
  • Ys IX: Monstrum Nox
    40 50 Punkten
    2,4
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!



    Von der Insel ab in die Gefängnisstadt.


    An die Abenteurerrente scheint der (in RPG-Kreisen mittlerweile legendäre) Held Adol Christin noch lange nicht zu denken. Obwohl dieser mit der europäischen Veröffentlichung von Ys VIII: Lacrimosa of Dana im Jahr 2017 nämlich sein 30-jähriges Jubiläum feierte, also stolz erhobenen Hauptes in den Ruhestand hätte wechseln können, setzt er seine ereignisreiche Reise einfach fort – und schickt sich an, mit Ys IX: Monstrum Nox ein neues Serienhighlight abzuliefern.


    Ein Vorhaben, bei dem ihm Entwicklerstudio Nihon Falcom auch dieses Mal unterstützen möchte. Und Adol für seinen Trip in die unheilvolle Gefängnisstadt Balduq nicht nur mit neuen Verbündeten, sondern auch mit einzigartigen Fähigkeiten ausstattet, die das Facettenreichtum des Gameplays gezielt erweitern und dadurch einen fortschrittlichen Meilenstein für die gesamte Reihe markieren sollen.


    Für meinen Test habe ich knapp 40 Stunden lang mein virtuelles Schwert geschwungen und

    [Weiterlesen]
  • Scarlet Nexus
    42 50 Punkten
    2,1
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Erstklassige Brainpunk-Stimulation für die Anime-Rezeptoren.


    Die Risikobereitschaft in der Videospielindustrie wird gefühlt immer geringer. Weshalb sollten große Entwicklerstudios und Publisher unnötige Experimente wagen, mit brandneuen IPs potenziell gegen eine Verlustmauer donnern, wenn der Verlass auf eine bereits etablierte Serie bedeutend erfolgsversprechender ausfällt?


    Zum Glück stolpert man mit Blick auf aktuelle Release-Listen immer wieder über überraschende Ausnahmen, entdeckt unbekannte Titel, die den Anfang einer umfangreichen Reihe markieren könnten. Beispielsweise Code Vein, mit dem die Bandai Namco Studios 2019 Gamer in eine völlig neue Welt einluden und damit presseseitig zwar nur im soliden Wertungsmittelfeld landen, dafür aber knapp fünf Monate nach Veröffentlichung die Verkaufsmarke von eine Millionen Kopien durchbrechen konnten.


    Der perfekte Grund also, mit einem weiteren IP-Start abermals nach den Sternen zu greifen und am Ende eines ambitionierten

    [Weiterlesen]