Berichte mit dem Tag „Steam“

  • Akiba's Trip: Hellbound & Debriefed
    28 50 Punkten
    4,0
    ausreichend
    Noch keine Empfehlungen!



    Abgedrehte Vampirjagd durch Japans Otaku-Paradies.


    Der Wahnsinn feiert einen besonderen Geburtstag! Zehn Jahre ist es her, dass Akiba's Trip das Licht der Gaming-Welt erblickte, allerdings exklusiv japanische PSP-Besitzer erfreute. Der Rest der Welt ging zunächst leer aus, kam aber immerhin mit dem 2014 veröffentlichten Sequel Akiba's Trip: Undead & Undressed in den Genuss der wilden Acquire-Sause.


    Vier Fortsetzungen, eine Manga-Reihe und ein Anime später ist es nun also an der Zeit, das Franchise-Jubiläum gebührend zu feiern – und zwar mit einer Remaster-Fassung des Erstlings, die endlich auch den westlichen Fans zugänglich gemacht wird und nervige (und oftmals überteuere) Import-Spielchen somit gezielt unnötig macht.


    Doch lohnt sich der generalüberholte Ausflug ins virtuelle Akihabara des Jahres 2011 in Akiba's Trip: Hellbound & Debriefed überhaupt? Oder kann man die Feierlichkeiten getrost auf ein erneutes Durchspielen des aktuellen Nachfolgers Akiba's Beat beschränken? Nur

    [Weiterlesen]
  • Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster
    39 50 Punkten
    2,6
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!



    Ein Paradebeispiel für verpasste Remaster-Chancen.


    Shin Megami Tensei? Persona? Atlus?! Für mich 2005 noch völlige Fremdwörter, hatte ich als zarter 15-jähriger Gamer doch nur Augen für eine Sache: Abgedrehte Konsolen-Action! Wer hätte ahnen können, dass genau diese Leidenschaft mir ein völlig neues Genre eröffnen, mich auf die Fährte einer sagenhaften JRPG-Reihe führen würde, die aus der Videospielgeschichte mittlerweile überhaupt nicht mehr wegzudenken ist.


    Eines Tages entdeckte ich im Elektronikhandel nämlich eine skurril anmutende PS2-Neuveröffentlichung mit dem wunderlichen Namen Shin Megami Tensei: Lucifer's Call, die mich mit einer auf dem Cover beworbenen Gastrolle zum direkten Kauf animierte – Dante aus Devil May Cry! Mit dem schießwütigen Dämonenjäger aus dem Hause Capcom ein postapokalyptisches Tokio erkunden und monströse Ungeheuer über den Haufen schießen? Ja, bitte!


    Natürlich ging das eigentliche Abenteuer in eine völlig andere Richtung, verzichtete auf

    [Weiterlesen]
  • Sakuna: Of Rice and Ruin
    43 50 Punkten
    1,9
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Deftige Side-Scrolling-Action mit köstlicher Reisbeilage.


    Kartoffeln mit Apfelmus? Ananas auf der Pizza? Bananennektar im Hefeweizen? Absonderliche Essenskombinationen gibt es zuhauf, wobei eine unappetitlicher als die andere klingt. Wirklich erschreckend ist hierbei jedoch die Tatsache, dass sich theoretische Skepsis oftmals schlagartig zu praktischer Begeisterung wandelt.


    Auch in der Videospielwelt machen ambitionierte Indie-Entwickler mit anfangs fragwürdigen Kombinationen auf sich aufmerksam. Beispielsweise das Team von Edelweiss, das actionreiche Side-Scroller-Kost im Odinsphere-Stil mit einer abgespeckten Landwirtschaftssimulation paaren und nach langer Entwicklungszeit im eleganten Japan-Gewand und auf den Namen Sakuna: Of Rice and Ruin getauft für die PS4 und die Nintendo Switch sowie auf Steam veröffentlichen.


    Ob sich Edelweiss bei dieser experimentellen Genre-Mischung vollkommen verschätzt hat oder aus der gewagten Kombination schlussendlich ein gelungenes

    [Weiterlesen]