Berichte mit dem Tag „Ghibli“

  • Meine Nachbarn, die Yamadas
    47 50 Punkten
    1,3
    sehr gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Es werden nicht immer Waffen, Dämonen oder leicht bekleidete Damen für perfekte Anime-Unterhaltung benötigt. Manchmal reicht auch einfach ein sympathischer Blick in das ganz normale Leben einer liebenswerten Familie.

    Zur Familie gehören der Vater, der sein Leben mit einem langweiligen Bürojob fristet, seine Frau, die von Hausarbeit und Arbeit im Allgemeinen nicht viel hält, und zwei Kinder. Dazu kommen noch die mürrische Oma, die an niemandem ein gutes Haar lässt, und der phlegmatische Hund, der unbeeindruckt von allem Ungemach in seiner Hundehütte liegt und ansonsten zu nichts zu gebrauchen ist.

    Nicht nur die japanische Kultur, sondern das Leben an sich, wie es jeder kennt, ist hier Ziel von beißender Satire. So wird der Vater nach einem langen, anstrengenden Tag im Büro von seiner kochmüden Frau mit einer Banane abgespeist. Überhaupt wird seine Autorität im Haus ständig untergraben. Sein Sohn wünscht sich coolere Eltern, der gesamten Familie mangelt es an Respekt und

    [Weiterlesen]
  • Chihiros Reise ins Zauberland
    48 50 Punkten
    1,2
    sehr gut
    Noch keine Empfehlungen!


    Kommt mit auf eine unvergessliche Anime-Reise.


    Die zehn Jahre alte Chihiro ist gar nicht begeistert, mit ihren Eltern von Tokio in einen kleinen Vorort umzuziehen und dabei alle ihre Freunde hinter sich zu lassen. Auf dem Weg zu ihrem neuen Zuhause verirrt sich die Familie und stößt dabei auf einen geheimnisvollen Tunnel. Sie wissen nicht, dass sich auf der anderen Seite des Tunnels die Zauberwelt Aburaya befindet - eine Welt, die noch nie zuvor ein Mensch gesehen hat.


    Sie kommen in eine verlassene Stadt und finden ein leeres Restaurant, wo Chihiros Eltern sich gierig auf das Essen stürzen - und in Schweine verwandelt werden. Plötzlich erscheint ein geheimnisvoller Junge namens Haku, der Chihiro erklärt, dass es nur eine Möglichkeit gibt, ihre verzauberten Eltern zu retten: Sie muss in den Dienst der bösen Hexe Yubaba treten, die nicht nur die Zauberwelt von Aburaya beherrscht.


    Chihiro stellt sich dieser Herausforderung und macht sich auf eine Reise, auf der sie ungeahnten

    [Weiterlesen]