Berichte mit dem Tag „Bethesda“

  • Wolfenstein II: The New Colossus
    45 50 Punkten
    1,5
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Shooter mit 1A-Handlung? Das geht immer!


    Wolfenstein: The New Order gehört für uns bis heute zu einer der ganz großen Shooter-Überraschungen der Gaming-Geschichte.


    Klar, dass Bethesda hier ordentliche Kost abliefert, das konnte man ein wenig vorhersehen. Dass hierbei allerdings so ein spielerisches und atmosphärisches Meisterwerk an den Start gebracht wird, damit haben nur wenige rechnet.


    Kein Wunder also, dass die Fortsetzung, Wolfenstein II: The New Colossus, bereits seit der Erstankündigung als großer Must-Have-Titel galt. Gleichzeitig aber auch ein wenig Skepsis hervorrief: Kann Bethesda mit einem zweiten Teil wirklich nochmal so stark punkten?


    Ihr wollt die Antwort? Die gibt es in unserem Test!



    Das Regime kennt keine Pause


    Es sollte ein vernichtender Schlag gegen das Regime werden. Immerhin gelang es Soldat und Widerstandskämpfer William B.J. Blazkowicz, am Ende von The New Order die Truppenstärke sichtbar zu dezimieren und William Deathshead

    [Weiterlesen]
  • The Evil Within 2
    44 50 Punkten
    1,7
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Mehr Freiheit, weniger Horror. Und trotzdem ein atmosphärisches Gruselhighlight!

    Horror ist nicht gleich Horror. Ja, wenn ein maskierter Killer mit einem Messer brüllend auf euch zuläuft, das kann schon unter die Haut gehen. Als Zuschauer im Kino, am TV oder an der Konsole verliert sowas allerdings seinen Reiz. Sogar in engen, kaum übersichtlichen Gängen.


    Horror kann allerdings auch eine düstere, seelenlose Stadt sein, die an jeder Ecke blutrünstige Monster oder andere Gefahren verbergen KÖNNTE. Oder eben nicht. Wer weiß das schon? Man findet es nur heraus, wenn man sich in diese Ecken wagt. Und das könnte eben tödlich enden.


    The Evil Within 2 setzt verstärkt auf die zweite Formel und schenkt Fans des Vorgängers sowie Neulingen mehr Freiheit, damit aber gleichzeitig auch mehr Atmosphäre. Ob die Fortsetzung den dadurch resultierenden Horrorverlust verkraften kann? Definitiv!



    Für die Tochter in die Horrorwelt

    Drei Jahre ist es her, seit Sebastian Castellanos der

    [Weiterlesen]
  • The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition
    45 50 Punkten
    1,5
    gut
    Noch keine Empfehlungen!

    mid_1478305421.png


    Auf weitere 100 Spielstunden!


    Kein Witz: Mit der PS3-Fassung von Skyrim haben wir knappe 224 Stunden verbracht. Jede Quest angenommen, jede noch zu kleine Höhle erforscht, jeden Dialog in vollen Zügen genossen. Am Ende freuten wir uns über die Platin-Trophäe und ein unvergessliches Erlebnis.


    Als Bethesda dann Jahre später die Special Edition mit schicken Verbesserungen für die aktuelle Konsolengeneration ankündigte, juckte es uns in den Finger. Abermals die unfassbar lebendige Spielwelt erforschen und die wundervollen Abenteuer erneut erleben. Ein Traum!


    Nun haben wir wieder knapp 30 Stunden hinter und wollen festhalten: Wir lieben Skyrim!



    Das Land erstrahlt im neuen Glanz


    Selbst Nichtspieler der Reihe wissen sicherlich, dass sich die Elder Scrolls-Games um einen Helden drehen, der die Welt retten muss – wobei der Weg dahin mit vielen optionalen Missionen, Gefährten, Wegen und Gebieten gespickt ist, weshalb das Ende erst nach einigen Wochen erreicht wird.


    Der wahre Held steht

    [Weiterlesen]
  • Prey 2
    38 50 Punkten
    2,7
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!

    mid_1495142930.png


    Erst System Shock. Dann Bioshock, Jetzt Prey.


    Wenn man in einer Reihe mit solchen legendären Titeln genannt wird, sind die Erwartungen logischerweise ziemlich hoch. Kein Wunder also, dass viele Fans Prey seit der Erstankündigung herbeigesehnt haben. Umso größer die Freude, dass wir es endlich in unseren Händen halten dürfen.


    Doch kann Prey tatsächlich die Fußstapfen der großen Vorbilder ausfüllen? Leider nur zum Teil.



    Die Suche nach dem Ich

    Was ist hier los? Was passiert hier gerade? Und was wird von mir erwartet? Prey weckte in unserem Kopf bereits während der ersten Spielminuten extrem viele Fragen, die uns gnadenlos zum Weiterspielen animierten. Eine Frage brannte uns dabei besonders stark unter den Nägel: Wer und was sind wir eigentlich?


    Als Morgan Yu (je nach unserer anfänglichen Wahl männlich oder weiblich) kämpften wir uns deshalb mit nur sehr kurzen Pausen durch die futuristische Raumstation Talos 1, die nach einem Alien-Angriff der Hölle gleicht und anstatt

    [Weiterlesen]