Berichte mit dem Tag „Action“

  • Yakuza 6: The Song of Life
    46 50 Punkten
    1,4
    sehr gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Das emotionale Ende einer Legende


    Wir erinnern uns an die ersten PS2-Schritte, die wir 2005 in Yakuza als Kazuma Kiryu, dem legendären Drachen von Dojima, tätigen durften. Und auch an die zahlreichen Nachfolger, in denen das Band zwischen uns und dem wortkargen, aber heldenhaften Protagonisten immer stärker wurde.


    Nun halten wir nach so vielen Jahren Yakuza 6: The Song of Life und damit gleichzeitig das Ende der Geschichte rund um Kiryu in unseren Händen.


    Und verraten euch in unserem Test, warum wir diesen Abschied mit einem lachenden und einem weinenden Auge erlebt haben.



    Keine Ruhe für Kazuma Kiryu


    Die Yakuza-Reihe orientierte sich stets an einem roten Faden: Kazuma Kiryu, der sich als erbitteter Kämpfer in der Unterwelt Tokios einen Namen machte, dieses Leben aber hinter sich lassen wollte. Durch seinen Ruf jedoch immer wieder auf ebenso gnadenlose wie auch blutige Art und Weise hineingezogen wurde.


    In Yakuza 6: The Song of Life sieht sich Kiryu nach Absitzen

    [Weiterlesen]
  • Devil May Cry: HD Collection
    39 50 Punkten
    2,6
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!



    Weiterhin schlagkräftiger Dämonenjäger mit schmerzendem HD-Rücken.


    2012 gab Capcom PS3-Besitzern mit einer schicken Collection die Möglichkeit, die drei Playstation 2-Abenteuer von Dämonenjäger Dante gebündelt auf der Current-Gen-Konsole zu erleben. Für DMC- und Action-Fans ein wundervoller Traum, der nur von kleineren technischen Ungereimtheiten geschmälert wurde.


    Sechs Jahre später befinden wir uns inmitten der nächsten Konsolengeneration. Und bekommen von Capcom jetzt die Devil May Cry: HD Collection spendiert, die uns die dämonische Welt auch auf der PS4 eröffnet.


    Und warum hier pure Freude und schmerzhafte Enttäuschung nah beieinander liegen, das verraten wir euch im Test!




    Unverändert stark


    Halten wir zu Beginn eine Sache fest: Inhaltlich hat sich bei den drei Devil May Cry-Teilen auch mit der neuen HD Collection nichts getan. Und wieso auch – immerhin funktioniert das stylische Zerlegen garstiger Dämonen auch heute noch optimal.


    Als Dante –

    [Weiterlesen]
  • Dead Rising 4: Franks Komplettpaket
    39 50 Punkten
    2,6
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!



    If something’s strange in your neighborhood mall, who you gonna call? FRANK WEST!


    Vor einem Jahr freuten sich die Xbox One-Besitzer. Im März folgten die Steam-Nutzer. Jetzt sind auch endlich die PS4-Freunde dran – denn endlich hat sich Capcom dazu erbarmt, Zombie-Reporter Frank West auch auf die Konsole aus dem Hause Sony loszulassen.


    Dead Rising 4: Franks Komplettpaket belässt es allerdings nicht nur beim eigentlichen Hauptabenteuer, sondern packt gleich noch alle DLCs sowie neue Inhalte auf die Discs, um das Zombiegemetzel noch blutiger fröhlicher zu gestalten.


    Must-Buy-Zombie-Hit für Fans und Neulinge? Nicht ganz. Warum, das erfahrt ihr im Test!



    Alter Held, neue Ausrichtung


    Repoter Frank West? Das kleine Städtchen Willamette? Ein Zombie-Ausbruch? Wir haben ein Déjà-vu!


    Dead Rising 4 ist aber nicht etwa ein Remake des Erstlings, sondern konfrontiert mit dem Teil seiner Vergangenheit, den er eigentlich längst hinter sich lassen wollte. Und schickt ihn sogar an

    [Weiterlesen]
  • Mittelerde: Schatten des Krieges
    43 50 Punkten
    1,9
    gut
    Noch keine Empfehlungen!



    Wenn die Fans nur über das Negative sprechen.


    Eigentlich kann man Mittelerde: Mordor Schatten schon als kleinen Überraschungshit bezeichnen. Immerhin hätte trotz der starken Lizenz kaum einer gedacht, dass das Abenteuer aus dem Hause Monolith der Gaming-Gemeinde so positiv im Gedächtnis bleiben würde.


    Ein Vorgänger war also eigentlich noch eine Frage der Zeit. Vorfreude kam schnell auf, erste Szenen verursachten bei Fans Jubelrufe. Und dann wurden Lootboxen angekündigt, deren Einsatz fast schon wie eine direkte Aufforderung wirkte, seine Geldbörse weit zu öffnen.


    Doch darf man Mittelerde: Schatten des Krieges wirklich nur darauf dezimieren? Oder wartet hinter diesem Kritikpunkt ein weiterer Mega-Hit, dessen Stärken tiefe Schatten über Mikrotransaktionen werfen? Wir liefern euch in unserem Test die Antwort!



    Neuer Ring, neue Probleme


    Mittelerde: Schatten des Krieges verfrachtet uns abermals in die Rolle von Krieger Talion, in dessen Körper der Geist des

    [Weiterlesen]
  • Dragon's Dogma: Dark Arisen
    40 50 Punkten
    2,4
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!



    Im Schatten der Genre-Kollegen.


    Es gibt Titel, denen hätten wir zur Erstveröffentlichung viel mehr Aufmerksamkeit und Beliebtheit gewünscht. Leider bleibt der gigantische Oberhype manchmal aus. Und das Game bleibt ein Geheimtipp, der sein Dasein immerhin nicht in der Vergessenheit fristen muss.


    Umso froher waren wir, als wir vom Current-Gen-Rerelease von Dragon’s Dogma: Dark Arisen erfahren haben. Immerhin sind wir große Fans des epischen RPG-Abenteuers und sahen einer zweiten Chance zum großen Erfolg somit fröhlich entgegen.


    Was sich im Vergleich zur Last-Gen so verändert hat? Das verraten wir euch in unserem Test!



    Im Fantasieland nix Neues

    Drachen können verdammt cool sein. Allerdings auch verdammt mies drauf. Bei Dragon’s Dogma: Dark Arisen ist leider letzteres der Fall.


    Hier attackiert die mystische Kreatur nämlich nicht nur euer Dorf, sondern raubt eurem Helden gleichzeitig sein Herz. Allerdings überlebt dieser den Angriff und schreitet fortan als

    [Weiterlesen]
  • Knack 2
    38 50 Punkten
    2,7
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!



    Manchmal braucht es einen zweiten Anlauf, um zu überzeugen.


    Es sollte ein denkwürdiger Launch-Titel für die PlayStation 4 werden. Ein farbenfrohes Action-Adventure, beseelt von Klassikern wie Crash Bandicoot und mit Mark Cerny höchstpersönlich im Produktionsteam. Was sollte da schief gehen?


    Vieles. Knack enttäuschte auf ganzer Linie und verschwand somit blitzschnell im Strom neuer PlayStation 4-Titel. Das Ende für die neue Reihe sollte es aber tatsächlich nicht sein.


    Nun wagen die Entwickler nämlich einen zweiten Versuch und wollen die (zahlreichen) Fehler des Erstlings direkt glattbügeln. Ob das geklappt hat? Das sagen wir euch in unserem Test!



    Mulmiges Gefühl zu Spielbeginn

    Dabei waren wir uns zu Beginn noch unsicher, ob Knack 2 tatsächlich den Weg in Richtung Verbesserung eingeschlagen hat oder sich doch weiterhin in Ist doch alles gut so-Hausen aufhält.


    Handlungstechnisch wird nämlich kein packender Plot ersonnen, sondern eine altbekannte 0815-Formel

    [Weiterlesen]
  • Bayonetta 2
    43 50 Punkten
    1,9
    gut
    Noch keine Empfehlungen!

    mid_1414715920.jpg


    Die lang erwartete Fortsetzung zum Kult-Klassiker Bayonetta als Wii U-exklusiver Titel – Kann das überhaupt funktionieren? Unser Test zeigt: absolut!


    Missmut in der Fangemeinde


    Als Spieleschmiede Platinum Games den Over-the-Top-Actiontitel Bayonetta angekündigte, waren die ersten Stimmen seitens der Presse sowie der Spieler zunächst recht verhalten. Viele fühlten sich an Devil May Cry aus dem Hause Capcom erinnert und verteufelten das verrückte Abenteuer rund um die kesse Hexe schnell als recht billige Kopie. Ein Vorurteil, das sich spätestens bei der Erstveröffentlichung im Jahre 2009 in Luft auflöste.


    Dank einer epischen Inszenierung, einer ikonischen Hauptheldin sowie eines ebenso hektischen wie auch schnell zu erlernenden Kampfsystem konnte sich Bayonetta nämlich schnell als regelrechter Pflichttitel in der Spielergemeinde etablieren. Eine Fortsetzung schien also garantiert, obwohl die lang erwartete Ankündigung bis September 2012 auf sich warten ließ.


    Zum Schrecken der Fans

    [Weiterlesen]
  • DmC – Devil May Cry: Definitive Edition
    43 50 Punkten
    1,9
    gut
    Noch keine Empfehlungen!

    mid_1426720601.png


    Wenn schnell nicht schnell genug ist, legt man den Turbogang ein! Genau das macht Entwickler Ninja Theory bei der Definitive Edition von DmC – Devil May Cry und will damit erneut zur Kasse bitten. Zu Recht? Das klären wir im Test!


    Zweiter Blick ins Reboot


    DmC – Devil May Cry, das Reboot der weltweit bekannten Reihe, hat ohne jede Frage polarisiert. Entweder liebte man den neuen Dante oder man hasste ihn – ein Mittendrin schien es nicht zu geben. Eines muss man den Entwicklern von Ninja Theory allerdings lassen: Trotz stellenweise fragwürdiger Charakterzeichnungen haben sie den Geist der Reihe hervorragend eingefangen, das Kampfsystem ebenso zuverlässig wie auch taktisch vielschichtig gestaltet und eine der dynamischsten und zugleich düstersten Spielwelten der letzten Jahre geschaffen.


    Vollständige Perfektion scheint Ninja Theory mit der alten Konsolengeneration allerdings nicht erreicht zu haben. Nun flattert nämlich die Definitive Edition des Action-Titels in die Händlerregale

    [Weiterlesen]
  • Batman: Arkham Knight
    45 50 Punkten
    1,5
    gut
    Noch keine Empfehlungen!

    mid_1437517936.jpg


    Das Ende einer Legende! Ein letztes Mal schickt Rocksteady Batman gegen fiese Schurken in den Ring. Und liefert mit haufenweise Spannung und einem wuchtigen Batmobil ordentlich ab!


    Batman gegen Arkham Knight


    Seit etlichen Jahrzehnten konnte Batman Gotham City vor Unrecht und Chaos beschützen, wobei er bereits mehrere Male an seine Grenzen kam. Nun scheint das letzte Kapitel seiner Legende endgültig angebrochen zu sein: Denn Bösewicht Scarecrow setzt mitsamt seines Angstgases zum gnadenlosen Großangriff an und spannt zusätzlich Two-Face, Pinguin und andere Schurken ein, um den dunklen Ritter endgültig zu vernichten.


    Die größte Bedrohung geht jedoch vom geheimnisvollen Arkham Knight aus, der mit seiner technologisch hochwertigen Rüstung nicht nur kräftig austeilen kann, sondern zudem eine gigantische Armee im Schlepptau hat. Die Folge: Plötzlich verwandeln gigantische Panzer die Straßen Gothams in einen regelrechten Kriegsschauplatz und geben selbst den örtlichen

    [Weiterlesen]
  • Onechanbara Z2: Chaos
    28 50 Punkten
    4,0
    ausreichend
    Noch keine Empfehlungen!

    mid_1440837368.png


    Devil May Cry und Bayonetta im Low-Budget-Gewand? Diese Beschreibung trifft Onechanbara Z2: Chaos recht gut. Wieso? Das sagen wir euch gerne!


    Bikini-Models gone wrong!


    Bikini Zombie Squad und Bikini Zombie Slayers. Zwei unvergessliche Momente unserer frühen Testerkarriere, dank der uns Onechanbara bis heute im Hinterkopf geblieben ist. Wenn man als leicht bekleidete Dame nämlich wie von einer Wespe gestochen durch geradlinige Level laufen und mit scharfen Schwertern verboten blutig für Recht und Ordnung sorgen darf, kann man die Erinnerung nur sehr schwer von sich abwerfen.


    Jahre später erscheint mit Onechanbara Z2: Chaos ein neuer Ableger der Reihe, die wohl auf dem deutschen Markt wohl auf ewig ein Nischendasein fristen wird, aber sicherlich eine kleine Fangemeinde aufbauen konnte. Und diese bekommen auch auf der Playstation 4 genau das geboten, was sie nach dem Durchspielen der Vorgänger erwarten! Mehr Blut, mehr Haut, mehr Craziness!



    Banane im Schritt


    Und genau das bekommen

    [Weiterlesen]
  • A.O.T. Wings of Freedom
    34 50 Punkten
    3,3
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!

    mid_1472199936.png


    Attack on Titan schauen reicht euch nicht? Ihr wollt selber Jagd auf Titanen machen? Dann hat Entwickler Omega Force was für euch!


    Videospieltechnisch waren die Fans von Attack on Titan nicht wirklich gesegnet. Während Serien wie One Piece, Naruto oder Dragon Ball gefühlt wöchentlich ein neues Game spendiert bekommen, hielt sich die Spieleflut bei der Titanenjagd bisher in Grenzen. Und fiel mit Titeln wie Humanity in Chains eher schlecht als recht aus.


    Doch hat es sich Entwickler Omega Force (Dynasty Warriors, Hyrule Warriors, One Piece: Pirate Warriors zur Aufgabe gemacht, ein Videospiel zu liefern, das dem Namen Attack on Titan gerecht wird.


    Ob A.O.T. Wings of Freedom eben dieser Titel geworfen ist? Das erfahrt ihr in unserem Test!



    Ohne Mauer keinen Schutz


    Die Menschheit steht am Abgrund. Während gigantische Mauern sie nämlich etliche Jahre vor dem schrecklichen Tod durch skurrile Titanen beschützen konnten, wirft das plötzliche Auftauchen des kolossalen Titanen jegliche

    [Weiterlesen]
  • Nioh
    47 50 Punkten
    1,3
    sehr gut
    Noch keine Empfehlungen!

    mid_1486657702.png


    Dark Souls + Bloodborne + Japan x Geschwindigkeit = Nioh


    Wir lieben Dark Souls. Ja, wir wissen, dass wir mit dieser Meinung nicht alleine sind. Allerdings ist es halt einfach ein Fakt, dass die fordernde Reihe als Meilenstein der Videospielgeschichte bezeichnet werden darf und somit immer wieder gelobt werden sollte.


    Dementsprechend skeptisch sind wir gegenüber Dark Souls-Klonen, die sich das bekannte Gameplay einfach unter den Nagel reißen und selber etwas Unvergessliches schaffen wollen – nach dem feinsten Wenig Arbeit, viel Erfolg-Prinzip. So auch bei Nioh, das wir immer mit einer skeptisch gehobenen Augenbraue betrachtet haben.


    Nach 25 Stunden Spielzeit müssen wir uns vor dem neusten Abenteuer aus dem Hause Team Ninja hinknien und lautstark entschuldigen. Denn Nioh ist mehr als ein einfacher, liebloser Klon.


    Doch reicht es wirklich an das Vorbild heran? Das sagen wir euch in unserem Test!



    Viel Historie mit einer gehörigen Prise Dämonen


    Inmitten der kriegerischen

    [Weiterlesen]
  • Prey 2
    38 50 Punkten
    2,7
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!

    mid_1495142930.png


    Erst System Shock. Dann Bioshock, Jetzt Prey.


    Wenn man in einer Reihe mit solchen legendären Titeln genannt wird, sind die Erwartungen logischerweise ziemlich hoch. Kein Wunder also, dass viele Fans Prey seit der Erstankündigung herbeigesehnt haben. Umso größer die Freude, dass wir es endlich in unseren Händen halten dürfen.


    Doch kann Prey tatsächlich die Fußstapfen der großen Vorbilder ausfüllen? Leider nur zum Teil.



    Die Suche nach dem Ich

    Was ist hier los? Was passiert hier gerade? Und was wird von mir erwartet? Prey weckte in unserem Kopf bereits während der ersten Spielminuten extrem viele Fragen, die uns gnadenlos zum Weiterspielen animierten. Eine Frage brannte uns dabei besonders stark unter den Nägel: Wer und was sind wir eigentlich?


    Als Morgan Yu (je nach unserer anfänglichen Wahl männlich oder weiblich) kämpften wir uns deshalb mit nur sehr kurzen Pausen durch die futuristische Raumstation Talos 1, die nach einem Alien-Angriff der Hölle gleicht und anstatt

    [Weiterlesen]